Mit der richtigen Vision zu traumhaftem Schlaf

"If you can dream it - you can do it" Walt Disney

Schlafvision
Wenn du es träumen kannst - kannst du es tun

Was aber, wenn du dir schon gar nicht mehr vorstellen kannst was guter Schlaf bedeutet? Nach einer längeren schlaflosen Zeit verliert man schon den Glauben daran, dass es überhaupt noch besser werden kann. Um wieder in das Gefühl zu kommen, dass es möglich ist ein gutes Leben durch erholsamen Schlaf führen zu können, kannst du ein Visionboard für dich erstellen.

Vision(schlaf)board - was ist das?

Mit dem Visionboard visualisierst du alles, was du erreichen möchtest. Du kreierst ein Bild aus mehreren Einzelteilen, in dem du Bilder von deinem Wunschleben auf eine Tafel klebst oder selbst zeichnest. Die Form ist dabei nicht entscheidend, sondern dass es nach deinen Vorstellungen ist und du dich dabei so richtig wohl fühlst.

 

Aber ein paar Bilder alleine reichen natürlich nicht, um alles zu bekommen, was du dir wünschst. Es gibt viele Gründe, die uns daran hindern, unsere Ziele zu erreichen. Die meisten sind:

 

1. Wir glauben nicht mehr an unsere Ziele und geben zu früh auf

2. Unsere - jahrelang - erlernten Muster sind zu stark

3. Wir tun und machen, ohne uns unser Ziel richtig vorstellen zu können

 

Der letzte Punkt ist dabei der wichtigste. Bevor du etwas haben kannst, musst du es dir so richtig gut vorstellen können - mit allen Sinnen. Das heisst, du musst es "sein".

 

Um dein Ziel sei zu können, stellst du es dir bildlich vor - in allen Farben, du hörst es, siehst es und vor allem - du fühlst es! Wenn du es zum Beispiel liebst, im Wald zu spazieren, siehst du die sattgrünen Blätter der Bäume, hörst den Wind in den Blättern rauschen und riechst dabei die Waldluft. Frage dich, wie sich die Schritte auf dem Waldboden anfühlen? Wie der Wind auf deiner Haut? Welche Reaktion fühlst du in dir, diesen herrlichen Moment erleben zu dürfen? Versetze dich zu 100 % in diese Szene, so als ob du darin bist.

Funktioniert eine (Schlaf-)Vision auch bei mir?

 

Dass es sich bei der Visionsarbeit nicht um Humbug handelt, beweisen viele Studien über und mit Sportlern. Ein Marathonläufer stellt sich schon vor dem Lauf vor, wie er den Siegespokal in den Händen hält, ein Skispringer fühlt, wie sich die perfekte Landung in jedem einzelnen Muskel anfühlt.

 

In einer Studie wurden Sportler in vier Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe trainierte nur physisch. Die zweite Gruppe trainierte zu 75 % physisch und 25 % waren mentales Training. Die dritte trainierte jeweils zu 50 % mental und am Platz. Die vierte Gruppe tatsächlich zu 100 % nur in der Vorstellung. Die Ergebnisse waren verblüffend! Das beste Team war das, das ausschliesslich mental trainierte und das letztplatzierte das, das nur am Platz trainierte - für mich ein phantastisches Ergebnis! Und auch wenn diese Studie vielleicht nicht für alle übertragbar ist, zeigt es doch die Wichtigkeit des mentalen Trainings auf.

 

Die Tochter einer Bekannten klettert erst seit kurzem im Kaderteam der U16 und sie feiert schon in ihrer ersten Saison mehrere Siege - dank eines Mentaltrainers.

 

Wenn Sportler durch mentale Stärke grosse Erfolge erreichen können, kannst du das auch!

Wie setze ich Visionen für meinen Schlaf richtig ein?

 

Du kannst folgenden Ablauf wählen oder ihn nach deinen Bedürfnissen anpassen:

 

1. Lege dein Ziel fest (z.B erholsamen Schlaf)

2. Erstelle dein persönliches Visionboard - wie sieht es für dich aus, was kannst du dann (noch besser) machen

3. Stelle dir täglich öfters vor, wie du dich fühlst und was du siehst, wenn du dein Ziel erreicht hast

4. Überlege dir, was du sprichst und denkst, wenn du dein Ziel erreicht hast. Vielleicht hast du auch ein Vorbild, das du nachahmen kannst.

5. Wenn Zweifel kommen, erkenne sie ab - aber erkenne auch an, dass es ganz normal ist, wenn bei etwas Neuem Bedenken kommen und du dich nicht davon abhalten lässt.

 

Wenn du diese fünf Schritte konsequent anwendest, kommst du von deiner Vorstellung in die Realität. Du musst dir ein Ziel richtig gut vorstellen können, bevor du es verwirklichen kannst. Die Umsetzung fällt dir dann leichter und fast automatisch. Deine Ausstrahlung und deine Energie werden sich ändern und auch wie du dich gibst und redest.

 

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt, somit lohnt es sich definitiv, wenn du dich dem widmest, was du haben willst.

 

 

 

Schlaf Gut!

Deine Elisabeth

 

PS: Wenn du Unterstützung und Begleitung für diese Arbeit suchst, kontaktiere mich - ich biete dir gerne Hilfestellung bei der Entwicklung deiner Vision!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0